Wilfried Vogel

selbständiger Logopäde,
Lehrlogopäde für Stimme und Rhythmik an der Medizinischen Akademie IB,
Lehrbeauftragter für Sprechgestaltung und Theater an der Universität Freiburg,
Gastspielregisseur am Stadttheater Freiburg (Sprechtheatergruppe „Laut & Lyrik“)

Zusatzausbildungen:

  • Schauspiel und Sprechgestaltung
  • Körper- und Atemtherapie
  • Rhythmik/ Percussion

Weiterbildungen:

  • funktionale Stimmtherapie nach Heptner
  • integrative Stimmtherapie nach Haupt
  • klassischer Gesang und Musical bei Ann Mc Guire
  • Stottertherapie nach Wendlandt
  • Gesprächsführung und Transaktionsanalyse
  • phonologische Aussprachestörungen

Arbeitsschwerpunkte:

  • Stimmtherapie und Stimmcoaching
  • Sprechtraining und Sprechkunst
  • Stotter- und Poltertherapie
  • Aussprachestörungen bei Kindern und Jugendlichen
  • Leitung von Seminaren und Trainings u.a. an der Universität Freiburg, Konstanzer Seminare Ann Rotmann, Fachhochschule Nordwestschweiz und Internationale Therapietage in Kooperation mit Wolfgang Wendlandt

Nach meiner Ausbildung zum Logopäden an der staatlichen Schule für Logopädie 1988 -91 in Tübingen und einer vierjährigen berufsbegleitenden Zusatzausbildung in Körper- und Atemtherapie bei Albert Beydersdorfer und Ellen Hildenbrand in Lothringen arbeite ich seit nunmehr fast zwanzig Jahren mit großer Freude als Logopäde in Freiburg. Fast eben solange beschäftige ich mich intensiv mit den Bereichen Rhythmik, Trommeln und Gesang. Zahlreiche Studienreisen haben mich daher nach Westafrika und Kuba geführt, wo ich von den Meistern Francis Lartey-Qel und Emmanuel Gomado ausgebildet wurde.

Zu einer weiteren Leidenschaft wurde seit 1993 das Theaterspielen, das ich im Laufe von sieben Jahren berufsbegleitend bei Hans Dürr, Benito Gutmacher und Blanche Kommerell erlernte.
Seit 2000 geht mein Interesse immer mehr dahin, diese verschiedenen Bereiche in meiner logopädischen, pädagogischen und künstlerischen Arbeit mit Menschen sowohl in der Einzelarbeit als auch mit Gruppen zu einem lebendigen und ganzheitlichen Ansatz zu verschmelzen, der Veränderung, Wachstum und letztendlich Gesundheit und Lebenskraft fördert.
Um es mit Ingeborg Bachmann zu sagen: „Im Widerspiel des Möglichen mit dem Unmöglichen erweitern wir unsere Möglichkeiten. Das wir es erzeugen, dieses Spannungsverhältniss, an dem wir wachsen...darauf kommt es an“.


Karl Schneider


Jutta Schumacher


Catarina Riewe


Marina Wanura

Praxis für Logopädie - Schneider & Vogel

Start - Seminare - Logopädie - Supervision - Kunst - Links - Presse


Wilfried Vogel


Katrin Stelter


Karen Feineis


Stottercamp

 

Schillerstr. 8
79102 Freiburg
Tel. 0761-73 024
Fax -70 70 381
 
  Kontakt
Impressum